Erziehungskurse

Erziehungskurse? Die meinen das doch wirklich ernst. Ich bin doch schon Studierter!

Lernziel unserer Erziehungskurse

Bei der Hundeerziehung setzen wir auf „naturnahe Konzepte“. Dazu gehören vor allem zwei Fertigkeiten, die Sie als Hundebesitzer bei je­dem un­se­rer Erziehungskurse sich zu eigen machen sollten:

  • Natürliche Lerngesetze beim Hund zu erkennen und nutzen zu können
  • und das Ausdrucksverhalten Ihres Hundes zu verstehen lernen.

In Anschlusskursen können Grundkenntnisse vertieft werden.

Wie „ticken“ wir Menschen?

Wir Menschen neigen dazu, Dinge zu vermenschlichen, d.h. Sachverhalte, insbesondere emotionale, aus unserer Sicht und unserem Erlebten zu beurteilen. Zuweilen ergänzen wir solche Empfindungen noch um moralische Normen und Urteile wie „Der Hund ist böse!“, „Der Hund ist hinterlistig!“ oder „Der Hund ist bissig!“ „Der Hund ist süß!“ usw.

Was der Hund schon kann

Es gibt aber per se keinen „bösen bzw. süßen oder hinterlistigen und bissigen Hund! Der Hund setzt nur das um, was oder wie er etwas gelernt hat, wer sich unterordnen muss bzw. wer nicht oder welche Strategien erfolgreich waren. Er kennt kein Gesetzbuch, sondern nur Verhaltensregeln, die für ihn auch zugleich soziale sind.

Wir könnten das Gesagte auf den Satz vereinfachen, er kennt nur das Recht des Stärkeren und könnten damit dieses Kapitel schließen. Er möchte sich nämlich und natürlicherweise einfach nur durchsetzen und behaupten.

Erkennen, wie ein Hund handelt!

Die Natur des Hundes vermeidet unnötige Machtkämpfe, indem er sich z.B. unterordnet. Das ist sinnvoll, weil es das Verletzungsrisiko minimiert und das „Wir-Ge­fühl“ durch eine sta­bi­le Ru­del­ord­nung stärkt. Für einen Hund ist Unterordnung völlig normal. Sie können auf dieser Basis eine Menge tun, um das Zusammenleben mit und für Ihren Hund zu erleichtern. Dazu müssen Sie aber zuerst lernen, wie Ihr Hund seine Umwelt wahrnimmt, welche Reize er zurückmeldet und wie Sie das Erlernte an ihm umsetzen.

Kursziel

Genau diese praktische Umsetzung und deren Vertiefung sind Inhalt dieser Kurse. Wie erreichen Sie, dass er folgsam ist, wie können Sie ihm kleine Tricks beibringen und so fort. Natürlich lernen Sie auch, wie Sie Kommandos sinnvoll einsetzen können. Die größte Hürde, die der Hund nehmen muss, steckt dabei aber in Ihrem Kopf.

Anmerkung

Wir wer­den die­sen Kurs vor­aus­sicht­lich an­bie­ten. Die Hun­de­schu­le ist je­doch aus recht­li­chen Grün­den noch nicht er­öff­net.


⇑ Hundeschule

⇐ Fährtenkurs

Wesensbeurteilung ⇒